Friedrich, Ich und die Nähkünste:-) Nr. II

So,  da bin ich wieder und gebe nun wieder meinen Senf dazu, wie ich was gemacht hab.:-)

Dieses Mal kämpfen wir uns durch die nächsten Kleiderschichten.

 

Versprochen, diesmal gibt’s auch was das nicht „A“ ist.                                                            

 

 

In unserem ersten Bild sieht man, dass Friedrich nun schon ein Hemd anhat.

 Genau wie die Bruche ist dieses aus

Leinen. Das Leinen ist vom selben Ballen wie das der Bruche, darum ist auch die Farbe ähnlich;-)

Wie Ihr sicherlich sehen könnt, habe ich das Hemd in die Bruche gesteckt.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, bisher ist alles was Ihr gesehen habt, sehr bequem.

 

So jetzt wird’s kritisch.

Ich stand damals als ich anfing vor dem Problem, dass ich meine Haut vor den einzelnen Ringen des Ringpanzers schützen  musste.

Also hab ich eine Art Lederhemd genäht. Viele Ledernadeln und an die 50m Garn später war es dann soweit. Man konnte es zum ersten Mal anziehen.

Und so schaut das ganze aus

Mir ist natürlich klar, dass hier ein Gambeson hergehört und wenn ich nochmal ganz viel Lust hab, werd ich mir auch noch einen machen (Ojee!!)

Nun kommt noch eine kleine Zugabe.

Ich habe dem Hemd einen Kragen verpasst. Mir gefiel das einfach. Ich find das schöner, als wenn ich mit offenem Hals rumlauf.

Leider hat Friedrich nicht dieselben Maße wie sein Herr (also Ich;-))

Darum schaut das auch so aus als würde es ihm nicht passen.

 

Gut, weiter im Programm!

 

Friedrich hab ich nun meinen Ringpanzer  übergeworfen.

Mit um die 20kg ist das ´ne echte  Wuchtbrumme.

Leider war es nach dem Anziehen des Panzers nicht mehr möglich, die Arme anzubringen.Zum Schluss dieses Teiles kommt noch der Waffenrock dran.

Wie bereits erwähnt, haben Friedrich und ich nicht die gleichen Maße, darum ist hier der Waffenrock auch zu lang.

Der Junge ist halt nur 1,90m…tztztztz….

Den Waffenrock habe ich aus gröberem Leinen als die Bruche und das Hemd gemacht.

Im Schritt habe ich jeweils vorn und hinten Lederstreifen als Randverstärkung angebracht.

Wer mir noch Tipps zum Thema Waffenrock geben kann, immer her damit. Wirklich viel hab ich dazu nicht  gefunden.

 

So, wie das letzte Mal schon gilt auch diesmal wieder:

So bis hierher ist unser zweiter  Beitrag vorbei, wer Kommentare hat, bitte nicht  scheuen diese auch zu schreiben.

                             

   Ich bin immer froh und dankbar über Verbesserungen.

              Solltet ihr nicht wollen dass ich noch was schreibe, dann sagt mir bitte auch dasJ

0 votes

3 Gedanken zu “Friedrich, Ich und die Nähkünste:-) Nr. II

Schreibe einen Kommentar