Dürre-Atlas Europas – Extremwetter im Mittelalter

Süddeutsche.de – Es regnete im April, es regnete im Mai, es regnete im Juni und im Juli: Wenige Naturkatastrophen im Mittelalter hatten so verheerende Auswirkungen wie die große europäische Hungersnot, die ab 1315 den Kontinent traf. Der Regen ertränkte das Korn, die …

0 votes

Weiter lesen... .

Schreibe einen Kommentar